Brockenwanderung – Der steile Weg nach oben!

20.01.2018

Sonnabend. Nachmittag. Kurzer Hand fasten wir wegen des Sonnenscheins und trotz der eisigen Kälte den Entschluss mit unserem ROBUR, genannt ROBI, einen Ausflug in die nähere Umgebung zu machen. Unsere Wahl viel auf die Elbe bei Rogätz. Also die Kameratechnik geschnappt, Wasser und Kaffee eingetütet und den ROBI gestartet. Dank der frisch geladenen Batterien und einem etwas längerem Vorglühen brauchte es nur ein paar Umdrehungen und der Motor unseres Oldies schnurrte wie eine Biene. Über die Autobahn ging es mit Höchstgeschwindigkeit (79 km/h) nach Hohenwarthe, dann nach Niegripp und über Schartau Richtung Rogätz an die Elbe. Hier suchten wir uns Dank Allrad ein hübsches Plätzchen ein Stück abseits der Straße. Nach einem schönen leckeren heißen Kaffee frönten wir noch einige Zeit unserem Hobby der Fotografie. Allerdings wurde uns dies durch einen starken und eisigen Nordwind nicht leicht gemacht. Bevor wir aber nun ganz durchfroren starteten wir wieder unseren ROBI und traten mit der Elbüberquerung via Autofähre unseren Rückzug (Heimweg) an. Über Angern, Heinrichshorst und Colbitz gin es dann wieder nach Hause wo wir beide sofort an die Rechner stürmten um unsere „Ausbeute“ dieser Foto Tour zu begutachten und zu bearbeiten. Alles in allem war es eine wunderschöne Wintertour, wie ihr auf den Bildern sehen könnt.